Billard online um Geld spielen

Thumb

Im Internet hast Du die Möglichkeit Billard online um echtes Geld zu spielen. Dazu ist keine extra Software nötig, man kann es ganz einfach im Browser spielen. Um mit Online-Billard aber richtig Geld verdienen zu können, muss man wie im echten Leben trainieren und sich die richtigen Gegner raussuchen. Das Billard spielen um echtes Geld ist in Deutschland übrigens legal, da es sich um ein Geschicklichkeitsspiel handelt.

Wo kann ich Billard um Geld spielen?

Ich spiele auf Skill7.com. Dort gibt es eigentlich immer einen freien Spieler und die Einzahlung bzw. Auszahlung des Gewinns verlief bislang reibungslos. Weitere Spiele-Anbieter mit Echtgeld-Billard habe ich hier getestet.

▶ ▶ ▶ Hier zu Skill7.com

Tipps: So kannst Du mit Billard Geld verdienen

Wer beim Online-Billard Geld verdienen möchte, muss nicht nur viel üben. Die Regeln und der sichere Umgang mit der Maus sind Grundvoraussetzungen. Ziel von 8 Ball Billard ist es, als erster die eigenen halben oder ganzen sieben Kugeln zu versenken, und mit der versenkten acht in der richtigen Tasche abzuschließen. Hier alle wichtigen Spielregeln der Reihe nach aufgelistet:

  • Wird die schwarze Kugel falsch oder vorzeitig versenkt, gewinnt der Gegenspieler die Partie.
  • Gespielt wird mit zwei Spielern, 7 halben, 7 ganzen, einer schwarzen und einer weißen Kugel.
  • Anfangen darf das Spiel, der Spieler, der die Runde eröffnet hat.
  • Beim Anfangsstoß darf die weiße Kugel im linken Spielfeldrand beliebig platziert werden.
  • Mit der linken Maustaste wird die weiße Kugel angeklickt, sodass ein Queue erscheint.
  • Den Queue kann man drehen, damit die gelbe Linie in die gewünschte Schussrichtung zeigt.
  • Der gleichzeitig erscheinende Pfeil zeigt die Stärke des Schusses an.
  • Seine Stärke kann man durch verlängern oder verkürzen des Pfeils anpassen.
  • Lässt man die Maustaste los, wird die weiße Kugel abgestoßen.
  • Ein Drall entsteht lediglich, wenn der Ball die Bande berührt.
  • Wer welche Kugeln spielt, entscheidet sich mit der ersten versenkten Kugel.
  • Ist entschieden, wer welche Kugeln spielt, darf der Spieler nur noch seine eigene Farbe anspielen.
  • Ein Spieler ist so lange am Zug, bis er keine eigenen Kugeln mehr versenkt oder er ein Foul begeht.
  • Als Foul gilt, wenn ein Spieler eine weiße Kugel versenkt, er keine Kugel trifft, er eine falsche Kugel anspielt, die schwarze Kugel vorzeitig anspielt, beim Anstoß keine Kugel versenkt wird oder vier Kugeln die Bande berühren.
  • Wird ein Spieler gefoult, darf er die weiße Kugel beliebig positionieren.
  • Wird am Ende des Spiels von beiden Spielpartnern innerhalb von 20 Zügen keine Kugel versenkt, gilt die Partie als unentschieden.
  • Ist am Anfang noch nicht entschieden, wer welche Farbe hat, sollte die weiße Kugel immer mit maximalen Speed abgefeuert werden.

Video-Anleitung: So spielst Du Billard um Geld


Auf Youtube ansehen: Billard online spielen

Mit diesen Online-Spielen Geld verdienen